Grußwort an die MIT

08.12.2021

Grußwort des OMV-Bundesvorsitzenden, Egon Primas, anlässlich des 15. Bundesmittelstandstages der MIT am 10./11. Dezember 2021 in Dresden

Sehr geehrter Herr Bundesvorsitzender, lieber Herr Dr. Linnemann, liebe Delegierte, sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Parteifreunde,

namens des Bundesvorstandes der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung der CDU/CSU (OMV) – Union der Vertriebenen und Flüchtlinge, aber auch persönlich sende ich Ihnen anlässlich Ihres 15. Bundesmittelstandstages hiermit herzliche Grüße der Verbundenheit.

Sie begehen Ihren Mittelstandstag in diesem Jahr unter dem Eindruck einer Bundestagswahl, mit deren Ergebnis wir in CDU und CSU nicht zufrieden sein können, im Schatten der langsam nach-lassenden Corona-Krise, die Gesellschaft und Wirtschaft lange in vielen Bereichen lähmte, und auch in einer Zeit wichtiger Debatten über den Klimawandel und dessen weltweite Auswirkungen.
Mancher mag hierin ungünstige Rahmenbedingungen sehen. Doch die MIT hat längst erkannt, dass Deutschland zur Bewältigung der großen Herausforderungen dieser Tage seinen traditionell starken Mittelstand, das Herz seiner Wirtschaft, vielleicht mehr braucht als je zuvor. Zukunfts-fähigkeit, Innovationsdrang, Risikobereitschaft: Das sind notwendige Faktoren dafür, dass unser Land auch in den kommenden Jahrzehnten wirtschaftlich in der ersten Liga mitspielen wird. Wenn die Welt neugierig auf Deutschland blickt – auf unsere Ideen, unsere Dienstleistungen, unsere technischen Entwicklungen und darauf, wie wir unser Zusammenleben gestalten –, dann bleibt unser Wohlstand gesichert.

Seit mehr als sechs Jahrzehnten ist es daher Ihr Gestaltungsanspruch als MIT, dass unsere mittel-ständischen Unternehmen in Deutschland solche Bedingungen vorfinden, dass sie sich in diesem Sinne entfalten können. Sie sind die wichtigste Schnittstelle unserer Parteien zur Wirtschaft und zu Deutschlands mittelständischen Unternehmen.

MIT und OMV stehen gemeinsam mit den Unionsparteien zudem immer auch für eine europäische sowie eine globale Perspektive. Die Unionsparteien waren stets Europaparteien. Unseren Einsatz für einen starken gemeinsamen Kultur- und Wirtschaftsraum verstehen wir daher grenzüber-schreitend. Dies gil
t gerade auch für die OMV, deren Mitglieder und Zielgruppen seit Jahrzehnten funktionierende und belastbare Brücken in die Nachbarländer und in ihre Heimatgebiete gebaut haben.
Ich danke Ihnen für die bisherige, vertrauensvolle Zusammenarbeit, auch im CDU-Bundesvorstand, die ich gerne in Zukunft fortsetzen möchte. Für die Veranstaltung wünsche ich ein positives Medienecho sowie einen guten Verlauf mit konstruktiven Wortmeldungen und Debatten.

Mit freundlichen Grüßen
Egon Primas