Ulrich Caspar

Ulrich Caspar
Beisitzer

Geboren am 31. Mai 1956 in Frankfurt am Main, verheiratet, 4 Kinder, evangelisch.

Beruflicher Werdegang

Diplom-Betriebswirt
Nebenberufliches Studium der Politischen Wissenschaften mit Nebenfächern Geschichte und Soziologie, Uni Frankfurt am Main
Kaufmännische Tätigkeiten bei Wohnungsunternehmen
Unternehmensberaterische Tätigkeiten
Bankdirektor
Unternehmensberater
Landtagsabgeordneter

Politischer Werdegang

1970 bis 1983 Vorstandsarbeit in der Jungen Union
1975 bis heute Vorstandsmitglied in der CDU und in Vereinigungen der CDU
1977 bis 1989 Stadtbezirksvorsteher für Frankfurt am Main/Praunheim
1978 und 1982 Stellv. CDU-Landtagskandidat im Wahlkreis Heide Degen
1981 bis 1989 Mitglied des Ortsbeirates Rödelheim/Hausen/ Praunheim, von 1981 bis 1985 Ortsvorsteher
1989 bis 1993 und 1997 bis 2001 Abgeordneter im Umlandverband Frankfurt, Mitglied des Planungsausschusses, zuletzt: Mitglied des Fraktionsvorstandes und planungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion
2001 - 2004 und 2008-2009 Stadtrat der Stadt Frankfurt am Main
seit 2003 Hessischer Landtagsabgeordneter, Stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses, Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Wohnungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Privatisierungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Steuerpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung
Seit 2010: Sprecher der Gruppe der Frankfurter CDU-Landespolitiker
Seit 11/2013: Landesvorsitzender der Union der Vertriebenen (UdV)