Fedor M. Mrozek

Fedor M. Mrozek
Beisitzer

Als „Kieler Sprotte" 1969 an der Förde geboren und stammt väterlicherseits aus Danzig und Westpreußen, mütterlicherseits aus Holstein.

Beruflicher Werdegang

Zeitsoldat in der Panzertruppe, Ausbildung zum Reserveoffizier, 1994 Offizierprüfung, seit 2008 Hauptmann d.R.
Studium der Geschichte und der Politischen Wissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Hotelangestellter

Politischer Werdegang

1982 Mitglied der Schüler Union
1986 Mitglied der Jungen Union
seit 1992 Mitglied des Landesvorstandes der OMV
1995 Mitglied der CDU
seit 1995 Mitglied des Vorstandes des CDU-Ortsverbandes Gaarden/ Ellerbek-West
1996 bis 1999 Landesvorsitzender des Rings Christlich-Demokratischer Studenten
seit 1998 Mitglied des Ortsbeirates Gaarden der Landeshauptstadt Kiel
1998 bis 2000 Senator der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
2003 bis 2007 Mitglied des Bundesvorstandes der OMV
seit 2004 Ortsvorsitzender des CDU-Ortsverbandes Gaarden/ Ellerbek-West
2004 bis 2008 Ratsherr der Landeshauptstadt Kiel
seit 2006 stellv. Landesvorsitzender der OMV
seit 2009 Mitglied des Bundesvorstandes der OMV

Sonstiges Engagement

seit 1995 Mitglied der Landsmannschaft der Danziger
seit 1998 Mitglied des Vereins Deutscher Studenten (VDSt) Kiel-Greifswald
seit 1999 Mitglied des Landesvorstandes des Landesverbandes der vertriebenen Deutschen (LvD) im BdV
seit 2007 als stellv. Landesvorsitzender des Bundes der Vertriebenen (vormals LvD)
seit 2009 Landesvorsitzender des Bundes der Vertriebenen (vormals LvD)